Klassenfahrt Äolische Inseln

“Italien ohne Sizilien macht kein Bild in der Seele. Hier liegt der Schlüssel zu allem”.
Johann Wolfgang von Goethe
Keine Stelle der Welt wurde von den Vulkanologen so gut erforscht wie die Inseln und Landschaften zwischen dem Vesuv und dem Ätna. Nicht zuletzt ist es wohl auch darauf zurückzuführen, dass diese Regionen eine Fülle landschaftlicher Schönheiten und kultureller Reichtümer bieten.
Keine Stelle der Welt wurde von den Vulkanologen so gut erforscht wie die Inseln und Landschaften zwischen dem Vesuv und dem Ätna. Nicht zuletzt ist es wohl auch darauf zurückzuführen, dass diese Regionen eine Fülle landschaftlicher Schönheiten und kultureller Reichtümer bieten. Die äolischen Inseln sind kein Ziel für Freunde des Massentourismus. Dafür bietet der äolische Archipel eine unberührte Flora und Fauna und vulkanologische Phänomene, wie man sie nur an wenigen Stellen der Erde erleben kann. Infolge der permanenten Gefahr, die von den Vulkanen ausgingen waren die Inseln immer nur schwach besiedelt. Infolgedessen ist es möglich, die Geschichte fast lückenlos von der Steinzeit bis in die Moderne zu dokumentieren. Tatsächlich ist das Museum von Lipari eines der ganz wenigen Museen der Europas, in denen Zeugnisse aller Menschheitsepochen fast ohne Unterbrechung vorhanden sind.

Wir reservieren für Sie gern die Karten für das Schiff Neapel - Liparische Inseln einschl. Reservierung für Kabinen oder das Schnellboot Milazzo - Liparische Inseln.
Unterkünfte
Villaggio Stromboli
Das wildromantisch gelegene Feriendorf ist sicherlich einzigartig auf dem Inselarchipel. Die Zimmer sind in Flachdachbungalows am Fuße des Vulkans gelegen.
Camping Baia Unci
Der Platz liegt in Canneto, direkt am Strand auf der Insel Lipari.
Zusatzleistungen
Besteigung des Stromboli
Die Exkursion beginnt ca. 3 Stunden vor Sonnenuntergang.
Überfahrt Milazzo - Lipari
Überfahrt Milazzo - Stromboli
Wir organisieren alle nötigen Überfahrten zu den Inseln für Sie.