Sie erreichen uns bei Fragen zu Ihren Reisen...
+49 (0) 711 - 44975 - 0
SchueleramVesuv.jpg

Referenzen

Unterwegs mit albatours

Reiseberichtwettbewerb 2016

Wir gratulieren !
Sieger des Wettbewerbes „Bester Reisebericht des Jahres“.
1. Preis: Die Studienfahrtgruppe des Theresiengymnasiums, Ansbach geleitet von Dagmar Herbert und Reinhard Erbes - Rom
Der erste Preis wurde dieser Gruppe zuerkannt. Sie hat ihre Reise in jeder Hinsicht umfassend dokumentiert: es wurde ein kleiner, persönlicher Reiseführer für jeden Teilnehmer erstellt, in dem nicht nur der Name des Hotels, sondern auch ein kleiner Sprachkurs, eine Übersicht der besichtigten Sehenswürdigkeiten und vieles mehr zu finden sind. Ein selbst entworfenes Armbändchen, das Chat-Protokoll der WhatsApp-Gruppe der „Römer“, eine Fotochallenge („Schlafbild“), ein Quiz und natürlich die Dokumentation der Feier danach runden das Bild ab. Eine beeindruckende Leistung, die uns sehr beeindruckte.
2. Preis: Die Studienfahrtgruppe des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum in Bad Bergzabern, geleitet von Christian Schilling – Sizilien
Der 25-minütige Film über die Reise mit Schwerpunkt Vulkanismus zeigt auf sehr beeindruckende Weise, die geologischen Besonderheiten und Naturreize des Reiseziels. Der Aufstieg auf den Stromboli und Vulcano sind hervorragend in Szene gesetzt worden. Verschiedene Stimmungsbilder, Sonnenuntergänge im Zeitraffer, spritzende Gischt bei den Fährüberfahrten, Marienkäfer auf Blumen, alles unterlegt mit passender Musik, machen dieses Reisevideo zu einem visuellen Leckerbissen.
Wir träumten vom Süden!

3. Preis: Die Studienfahrtgruppe des  Schulzentrums Marienhöhe in Darmstadt geleitet von Anne Esser und Harald Nees – Kampanien
Der Beitrag dieser Gruppe bestand aus mehreren Teilen, die jeweils von einer Schülergruppe zusammengestellt wurden: Einem Fotobuch, einem Film sowie Aquarellen und Zeichnungen, des Kunst-LKs. Die Arbeit beindruckt durch ihre Vielfältigkeit und ihren künstlerischen Ausdruck. Die Aquarelle von Alltagsgegenständen wie Vespas am Straßenrand vermitteln eine ganz andere Sicht auf die Region und das italienische Flair.
Wir danken allen Gruppen, die uns ihren Reisereport zugeschickt haben.

2017

Lieber Herr Hauswirth,
gestern kehrten wir glücklich von Rom zurück. Alles verlief ohne Zwischenfälle. Alle Schüler waren sehr zufrieden, auch und gerade mit dem Hotel. Sogar das Wetter spielte mit. Erst als wir am 13.1. auf unseren Shuttle-Bus zum Flughafen warteten, regnete es. Auch Tieg "Egon" hatte die Freundlichkeit, sich rechtzeitig aufzulösen, so dass der Frankfurter Flughafen, als wir zurückflogen, wieder freigegeben war. Da der 13. Januar zugleich ein Freitag war, hatten die Schüler schon die schlimmsten Befürchtungen.
Ich danke Ihnen herzlich für die tolle Organisation! Ich kann Ihnen nicht genug danken. Sie hätten die freudigen Rufe der Schüler beim Betreten der Hotelzimmer hören müssen! Das Hotel "Giorgina" ist wirklich die Wucht und hätte einen Stern mehr verdient. Das Personal war freundlich und hilfsbereit. Puncto Decken und Bettüchern gab es Sonderwünsche, die sofort erfüllt wurden. Nachts war kein Verkehrslärm oder sonstige störende Geräusche zu hören. Der Aufzug in den 5. Stock lief perfekt und kam immer fix. Besonderen Respekt hatten wir vor dem Frühstück. Es gab Brötchen und Heiß- und Kaltgetränke bis zum Abwinken. Das normale italienische Frühstück besteht ja nur aus max. 2 Brötchen, die innen hohl sind. Die Brötchen von "Giorgina" aber sind innen voll von Teig - wie in Deutschland; außerdem gab es automatisch Nachschlag. Es gab sogar Kaffeestückchen, soviel man wollte. So waren wir optimal gerüstet und mussten nur 1 x am Tag warm essen, meistens am Abend. Auch das Auschecken war gut geregelt, denn wir konnten bis zur Abfahrt unseres Shuttlebusses unser Gepäck im Hotel deponieren. Eine Besonderheit: Jedes Zimmer, auch das der Schüler, hatte einen abschließbaren Safe! Auch die sanitären Anlagen waren tip-top & sauber und hygienisch; außerdem war für alles reichlich Platz. Sogar Internetverbindungen gab es. In der Umgebung des Hotels gibt es viele Pizza- und Pastarestaurants, die für den schmalen Geldbeutel des Schülers ideal sind und zugleich Platz für den spontanen "Überfall" durch eine 13köpfige Gruppe bieten. Wir probierten vier verschiedene aus. - Ich kann dieses Hotel nur empfehlen und würde diese Reise sofort wieder machen.
Natürlich war die Studienfahrt auch insgesamt sehr gelungen. Da wir einige mitreißende Schülerpersönlichlichkeiten mit Sport-LK hatten, ließ sich die ganze Gruppe eine netto-Marschleistung von täglich durchschnittlich 15 km zumuten (die Metrofahrten nicht gerechnet). Eine Schülerin hatte einen Streckenmesser an. Zugleich waren die Schüler auch für weniger touristische Attraktionen offen, z. B. in welcher Kirche befindet sich ein kurfürstliches Mainzer Wappen? In welcher liegt eine in der Schlacht von Wien 1683 erbeutete türkische Fahne? Wo kann man bestaunen, wie Bernini den in Ovids "Metamorphosen" (Standardlektüre, steht auch im Lehrplan) erzählten Mythus von Apoll und Daphne bildhauerisch umgesetzt hat? Wo wohnte Mozart, als er in Rom war? Wo Goethe? Wo liegt der Grabstein der Vannozza de' Cattanei, der Geliebten des späteren Papstes Alexanders VI. (durch diesen vierfache Mutter - die Namen der Kinder stehen brav auf dem Stein)? Welches noch heute existierende Krankenhaus wurde von dieser Frau gesponsort (auch da standen wir davor!)? Von welcher Brücke wurde die Leiche des bizarren Kaisers Elagabal in den Tiber geworfen? Wo folgen noch heute moderne Fassadenverläufe antiken Kolossalbauten? Wo fand man 1978 die Leiche des von ital. Terroristen ermordeten Aldo Moro? usw. usw. (Verzeihen Sie, dass ich so lossprudle!) Die Kälte hatte uns wenig an. Erschöpft, aber glücklich kehrten wir nach Mainz zurück.
Vielen, vielen Dank für die Mühe, die Sie sich mit dieser Studienreise gemacht haben! Nochmals ausdrücklichen Dank, dass Sie mir Hotelgutschein und Flugtickets in ausgedruckter Form geschickt haben!
Ich freue mich auf die nächste Reise, die ich mit ihnen machen darf. Es war immer toll mit Ihnen, aber diesmal übertraf die Veranstaltung alle ohnehin schon guten Erwartungen.
Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen für Sie und Ihre Familie für das angefangene Jahr
verbleibe ich
Ihr zufriedener Kunde
Robert M. Gymnasium Theresianum Mainz 09.01.-13.01.2017

___________________________________________________________________________________________________________________________________

2016

"Es war alles zu unserer Zufriedenheit.
Herzlichen Dank noch einmal an alle Beteiligten.
Ich hatte diesmal eine sehr zufriedene Schüler-Gruppe, die alles positiv aufgenommen hat.
Gerne wieder, falls ich  fahre!!!
Herzlichst grüßt"
Eine Lehrerin des Gymnasiums Wuppertal, 31.3.-4.4.2016

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Fr. Hauswirth!
Vielen Dank für die Endabrechnung! Die beiden Wochen waren trotz des stürmischen Wetters ein voller Erfolg!
Die Schüler und natürlich auch wir Lehrer waren begeistert und ich hab auch schon die Zusage, dass wir nächstes Jahr wieder nach Marina del Cantone fahren.
Vielen Dank auch für die tolle Organisation.
Ich werde bestimmt wieder diese Reise bei Ihnen buchen-wahrscheinlich mit 4 Tagen Meeresbiologie-das war für die Schüler wirklich spannend und lehrreich!
Ich werd mich also ganz sicher wieder melden, wenn der Termin für nächstes Jahr feststeht!
Ganz liebe Grüße
Eine Lehrerin aus Wien, Naturwissenschaftliche Exkursionen mit "UNIMARE"  Golf von Neapel, 01.-07.05.2016 und 20.-27.05.2016

Lieber Herr Hauswirth,
nachdem nun endlich die Schülerberichte von unserer Fachexkursion im Mai 2016 nach Rom eingegangen sind, können sie auf der Homepage unserer Schule eingesehen werden. Falls Sie Zeit finden und Interesse haben, können Sie ja gerne einen Blick darauf werfen.
www.cfg-hockenheim.de/index.php/hm-unterricht/hm-unterricht-faecher/latein Ihnen nochmals herzlichen Dank für den organisatorischen Service.
Mit freundlichen GrüßenKonrad Schillinger
Klassenfahrt Rom 06.-12.05.2016

___________________________________________________________________________________________________________________________________

2015

"Und wieder ist es gut gegangen. Der Vesuv ist auch diesmal nicht ausgebrochen – obwohl es laut unserem Führer JEDERZEIT so weit sein kann – und es gab weder Asche- noch sonst irgendeinen Regen. Nein, der Vesuv und das Wetter haben es gut gemeint mit uns. Es war sogar so warm, dass manche Badehose und Bikini auspackten..."Carl-Orff-Gymnasium Unteschleißheim - Studienfahrt Neapel 2015
Infotelefon
+49 (0)711 - 44 975 - 0
Kurznachricht
Dieses Feld muss leer bleiben.
Direktanfrage
Höchste Flexibilität, um Ihren individuellen Anforderungen gerecht zu werden, verstehen wir als selbstverständlichen Service von albatours. Testen Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Dieses Feld muss leer bleiben.

albaTeam

Vanessa Hauswirth

+49 (0) 711 - 44 975 - 25
v.hauswirth@albatours.de

Dirk Hauswirth

+49 (0) 711 - 44 975 - 15
d.hauswirth@albatours.de

Emma Pepe

+49 (0) 711 - 44 975 - 0
e.pepe@albatours.de

Suse Schock-Blank

+49 (0) 711 - 44 975 - 10
buchhaltung@albatours.de

Klaus Weiss

+49 (0) 711 - 44 975 - 12
k.weiss@albatours.de

Mitglied im:
Reisenetz - Deutscher Fachverband für Jungendreisen